Startseite >> Fahrzeuge >> Güterwagen >> gedeckte Güterwagen >>
Gedeckte großräumige Güterwagen
- Gl Stettin & Gls Dresden -

5.2.1.4 Gedeckter 15 t Wagen preußischer Bauart, Blatt IId8, 1895 - 1912 
Das Vorbild ist ein gedeckter Güterwagen mit einem Ladegewicht von 15 Tonnen.
Der zweiachsige Wagen wurde nach Musterblatt IId8 der preußischen Normalien gebaut, mit verlängertem Rahmen und vier Feldern neben der Tür.
Der Dreiachser wurde als Schutzwagen und Expreßgutwagen für schnellfahrende Züge nach Musterblatt IIc13 gebaut. Um ihm auch leer ein sicheres Fahrverhalten zu verschaffen, bekam er ein Ballastgewicht und hatte dann nur noch 7 t Ladegewicht. Er verfügte über Trittbretter und grundsätzlich gab es ihn nur als gebremsten Wagen.
Das Vorbild erfuhr einige Anpassungen an die technische Entwicklung. Die erste Version hatte noch Fachwerksachshalter, Speichenräder und eine Tür ohne senkrechte Metallverstärkung, um nur das auffälligste zu nennen. Ab 1904 führte Preußen den Pressblechachshalter ein, auch setzte sich nach 1900 der Scheibenradsatz durch. Der oben dargestellte Wagen entspricht der letzten Ausführung, welche für die KPEV bis 1912, für einige ausländische Bahnen noch länger gebaut wurde.

5.2.1.4.1 Gedeckter 15 t Wagen preußischer Bauart, Blatt IId8, ungebremst, 1895 - 1912


Der Wagen noch unlackiert.


Fertig lackiert und beschriftet.

Unschwer zu erkennen ist der Umbau auf Basis des Piko-Flachdachwagens, wie er einst genannt wurde. Bei diesem ersten Versuch sind die Bearbeitungsspuren noch zu erkennen, wen nauch die farbliche Nachbehandlung etwas verdecken konnte.

5.2.1.4.2 Gedeckter 15 t Wagen preußischer Bauart, Blatt IId8, gebremst, 1895 - 1912



Der zweite Versuch, ein gebremster Wagen. Basis ist diesmal der Gml aus der Geschenkpackung 750 Jahre Berlin von Piko.
Die überflüssigen Luken wurden in diesem Versuch mit der Fräse entfernt, die übrigen Arbeiten entspachen dem am ersten Versuch: Griffstangen, Tritte, Türanschlag. Aber der Wagen bekam Echtkupplungen fürden Einsatz im Fremo-1906.


5.2.1.4.3 Gedeckter 15 t Wagen preußischer Bauart, Blatt IIc13, gebremst, 1899 - 1910



Erster Versuch eines Gls Dresden mit einigen auf dem arg vergrößerten Bild erkennbaren Schönheitsfehlern.
Das Fahrwerk lieferte ein Stadtbahnwagen von Märklin, den Aufbau wieder einmal der IId8 von Piko. Das Modell stellt einen Zwischenstand dar. Die trittbrettersind noch vorhanden aber die Griffstangen sind schon entfernt worden.
Erst nach dem Bau stellte ich fest, daß GFN einen solchen Dreiachser im Programm hatte, der aber kaum zu beschaffen ist.





Gedeckte großräumige Güterwagen
- Gl Stettin & Gls Dresden -