Startseite >> Tips >> Kleinkram/ Kulisse
Hintergrundgestaltung

Sinn und Zweck eines Hintergrundes auf der Modellbahn muß ich wohl nicht erklären. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, einen ansprechenden Hintergrund zu gestalten. Eine Möglichkeit ist das Ankleben von geeigneten Fototapeten, wie es der Modellbahnfreund hier getan hat.
Man kann auch Wolkentapete verarbeiten und aus Zeitschriften oder Reiseprospekten einzelne Gebäude ausschneiden und aufkleben. Die Möglichkeit ist allerdings im Schwinden, durch den Computer ist es möglich, jedes Fuzzelchen im Katalog o.ä. mit Werbung zu versehen. Allerdings kann man mit einer guten Kamera und einem Drucker sich Gebäude der Wahl für den Hintergrund anfertigen.
Es gibt auch fertige, gedruckte Halbreliefbilder, die mit einem Naturhintergrund ein ordentliches Bild abgeben.
Das ist mir im Moment zu aufwendig, für den Abschluß hinter Bäumen finde ich einen neutralen Himmel mit Wolken noch am besten. Aber das ist sicher auch eine Geschmacksfrage.
Neben der Malerei an der Wand benötige ich auch eine hängende Kulisse, die eine Strecke verdecken muß, aber zur Entstörung leicht zu entfernen  sein muß. Dafür habe ich einfaches Sperrholz zugeschnitten und anschließend mit blauer und grüner Abtönfarbe mittels Schwamm eingestrichen.

Bild 1



Das Trocken geht sehr schnell, dann wurden mit einer Airbrush-Pistole die weißen Wolken aufgesprüht. Locker, leicht und unregelmäßig. Anschließend wurden die "vorderen" Wolken noch von unten und an der sonnenabgewandten Seite mit etwas grau abgesetzt. Weil der Kompressor gerade lief, habe ich auch versuchsweise mal ein paar Laubbäume angedeutet, ohne daß mir dies so recht gelungen ist.

Bild 2

Diese Kulisse wird nun aufgehängt und dann will ich reliefartig das Dorf Fellhammer in maximal 5 cm Tiefe darstellen. Mal sehen, wie das gelingt...

Demnächst weiter.

Bild 3



Bild 4


Bild 5












Kleinkram